World of Warcraft Systemanforderungen



Das Spielprinzip des PC-Spiel-Klassikers „World of Warcraft“ ist jedem schnell vertraut, wer schon einmal die Zeit damit verbracht hat, ein Online-Rollenspiel zu spielen. Zunächst muss der Spieler einen Charakter seiner Völkerwahl erstellen. Daneben sind die Klasse der Helden sowie das Aussehen noch auszuwählen. Danach kann es schon losgehen. Das Eliminieren von Gegnern oder das Erledigen von Aufträgen sammelt der Spieler jeweils genügend Erfahrungspunkte. Somit kann der ausgewählte Charakter stetig ansteigen. Im Spiel heißt es: Je höher der Spiel in ein Level kommt, desto länger und härter sind die Missionen, welcher der Spieler absolvieren muss. Sogar die Gegner sind werden von Mal zu Mal stärker. Eine Anzeige hilft dem Spieler dabei, ob der Gegner auf dem spielerischen Niveau ist. Neben Erfahrungspunkten spielt auch das Geld eine wichtige Rolle. In World of Warcraft gibt es 12 ehrliche Berufe, wie zum Beispiel: Schneider, Zauberer, Ingenieur bis zum Rohstoffsammler. Die Kombination aller charakterlichen Fähigkeiten eröffnet dem Spieler so mancherlei Marktlücke. Sobald der Spieler ein neues Level erreicht und noch ausreichend Geld angespart hat, kann beim Trainer neuwertige und / oder verbesserte Fähigkeiten kaufen. Durch die Talentpunkte können die vorhandene persönlichen Kräfte wie zum Beispiel: die Gestaltwandlung und / oder Heilung gesteigert werden. Auch bei World of Warcraft ist die einmalige Stärke des ausgewählten Charakters besonders wichtig. Sobald mit einem einzigen Klick beispielweise der Feind dem Spieler angreift, kann mit einen weiteren Klick entsprechende Buttons, wie zum Beispiel: spezielle Attacken, Gegenstände und / oder Zaubersprüche, eingesetzt werden. Gerade bei späteren Auseinandersetzungen sind die entsprechenden Buttons ideale taktische Komponente.

World of Warcraft bietet jedem Spieler eine überaus große Spielwelt an. Die Grafik ist hübsch und abwechslungsreich anzusehen. Als Spieler muss man sich einer der acht vorhandenen Parteien anschließen, welche alle verschiedenen Gebiete kontrollieren. Die Gruppe der „Guten“ besteht aus Nachtelfen, Menschen, Gnomen und Zwergen. Auf der anderen Seite stehen die Orks, die Rauren, Untote und Trolle dem Spieler gegenüber. Allerdings weist jede Rasse kosmetische Auswirkungen und prozentuale Verbesserungen ihrer Fähigkeiten vorzuzeigen.

Systemanforderungen für World of Warcraft

Post Navigation