Might & Magic: Heroes VI Systemanforderungen



Es hat sage und schreibe über fünf Jahre gedauert, bis Heroes of Might & Magic V endlich den offiziellen Nachfolger preisgibt. Der nächste Teil der Strategieserie zeigt dem Spieler, dass es bei dem Spielprinzip weiterhin süchtig zugeht. In jeder Runde muss ein Kampf errungen, eine Stadt erobert, eine weitere Erfahrungsstufe gewinnen und ein weiteres Artefakt gefunden werden. Die einfallsreiche Kombination aus motivierender Erkundung der Karte, das amüsante Gefühl, wenn das Imperium des Spielers immer mehr an Macht gewinnt und den geschickt notwendigen Machtkämpfen lassen die Stunden einfach hinweg fliegen.

Heroes of Might & Magic VI ist ein wirklicher Spielbrocken. Wenn der Spieler beispielsweise eine der enormen Kampagnenkarten vom letzten Materialhäufchen gereinigt und die letzte feindliche Stadt errungen hat, vergeht schon, bei guter Spieltechnik, einen halben Tag. Wenn zum Beispiel der Spieler fünf Kampagnen mit jeweils vier Missionen sowie zweierlei Pro- und Epilog-Karten durchspielen möchte, sind die bekannten verregneten Herbsttage ideal dafür geeignet. Welcher Spieler danach noch immer nicht genug bekommt, hat noch das sogenannte „Skirmisch-Modus“ übrig. Hier gibt es einen Kampf gegen KI-Gegner oder der Spieler spielt über das Internet oder im „Hotseat-Modus“ zusammen mit seinen Freunden.

Bei der Führung, der Ausbreitung und der Verwaltung des spielerischen Imperiums demonstrieren die Entwickler ihre Fertigkeit mit schlauen detaillierten Änderungen, welche längst als überfällig galten. So werden beispielsweise die außerordentlich belastenden Scharmützel um die Bergwerke herum daher entschärft, sodass die Karte nunmehr in verschiedenen kontrollierten Zonen eingeteilt ist. Zu jedem Areal zählt eine Stadt und / oder ein gesicherter Vorposten dazu. Der Besitzer dieses Areals kann alle Gebäude im parallelen Kartensektor genauestens kontrollieren. Dadurch können die Spieler ihre Minen besser schützen. Wer zum Beispiel einfach eine Garnison-Gruppen dort hineinlässt und mit den anderen Helden weiter die Städte erobert, kann nichts mehr schieflaufen.

Systemanforderungen für Might & Magic: Heroes VI

Post Navigation